Der Blaue Reiter

30. June 2019 at 10:35
filed under News

Der Blaue Reiter war eine deutsche expressionistische Gruppe mit Ursprung in München im Jahr 1909. Der Blaue Reiter übersetzt auf Englisch als The Blue Rider. Eine Reihe von in München lebenden Avantgardisten hatten die Neue Kunstler Vereiningung (N.K.V.) gegründet. Die wichtigsten davon waren der Russe Wassily Kandinsky und der Deutsche Franz Marc. 1911 brachen Kandinsky und Marc mit dem Rest des N.K.V. und im Dezember desselben Jahres fand in München die erste Ausstellung von Der Blaue Reiter statt.

Paul Klee und August Macke

Dies war ein informeller Zusammenschluss und nicht eine zusammenhängende Gruppe wie Brücke. Weitere eng beteiligte Künstler waren Paul Klee und August Macke.

1912 veröffentlichten Marc und Kandinsky eine Sammlung von Aufsätzen zur Kunst mit einem Holzschnittbezug von Kandinsky. Das war die Almanach Der Blaue Reiter. Warum der Name gewählt wurde, ist nicht ganz klar. Franz Marc liebte Pferde und seine vielen Gemälde von ihnen und anderen Tieren sind symptomatisch für die Rückkehr zur Natur (ein Aspekt des Primitivismus) vieler Künstler der frühen Moderne. Kandinsky war anscheinend schon immer von Reitern zu Pferd fasziniert (Pferde sind Symbole für Macht, Freiheit und Vergnügen).

Ein Kandinsky-Gemälde aus dem Jahr 1903 heißt eigentlich The Blue Rider. Blau ist eine Farbe, die den Künstlern oft von besonderer Bedeutung erschien, und für Kandinsky und Marc, deren Lieblingsfarbe sie war, scheint sie eine mystische Bedeutung gehabt zu haben.

Der Blaue Reiter wurde durch den Ersten Weltkrieg beendet, in dem sowohl Macke als auch Marc getötet wurden.

no comments

RSS /

Comments are closed.